YOGA-PRAXISTIPP FÜR DEN WINTER III

Aus: Yoga aktuell Dezember 2013 / Jänner 2014, ChiYoga Kurzprogramm für den Winter

Brahmari mit Kapala-Mudra

Summen und Tönen spielen im Yoga eine große Rolle. Durch die Schwingungen, die wir selbst erzeugen, regen wir unter anderem die Bildung weißer Blutkörperchen im Knochenmark an und stärken so unser Immunsystem.

Brahmari, die Bienen- oder Hummelatmung hilft uns zudem, unser Nervensystem zu beruhigen, uns von äußeren Einflüssen zurückzuziehen und ganz in unserer Mitte anzukommen.

Komm dazu in einen stabilen und aufrechten Sitz. Verschließe mit den Daumen die Ohren und lege die Finger gefächert auf dein Schädeldach. Schenk deine Aufmerksamkeit deinem Atem, lass ihn tief und ruhig fließen.

Richte in der Einatmung deine Wahrnehmung auf das Dritte Auge, konzentriere deine Konzentration dort und verweile für einen Moment in der Atemfülle. Atme dann langsam und mit einem Summgeräusch aus. Spür die Vibration in deinem gesamten Kopfraum. Wiederhole einige Male, löse dann die Hände vom Kopf und spür der Schwingung nach.

Gratis-Video: .Rücken gut, alles gut!

Rücken gut - alles gut!

Hol dir das Gratis-Video und bleib auf dem Laufenden über unser Angebot!

Danke! Dein Gratis-Video kommt in Kürze zu dir.