In negativen Gedanken gefangen? Die richtige Meditation für dich!

Jan 30, 2018 | Mattengeflüster, Yoga-Praxis

Die größte Kraft entfaltet die Antaar Nad Meditation (auch Kabadshe Meditation) bei Vollmond. Aber auch an jedem anderen Tag eignet sie sich perfekt, um dich vor Negativität zu schützen und deine kreative Energie ins Fließen zu bringen!

Das Mantra bringt Wohlstand und Kreativität und hat eine schützende Wirkung. Yogi Bhajan beschrieb es als die Grundlage aller Mantras, da es den Praktizierenden die Kraft verleiht, alle Widrigkeiten des Lebens zu bewältigen.

 

Alles über die Antar Naad Meditation

 

Mantra: 

Das Mantra sieht kompliziert aus – aber wenn du es ein paar Mal gehört und gesungen hast, wird es dir völlig Natürlich vorkommen.

Sa Re Sa Sa

Sa Re Sa Sa

Sa Re Sa Sa Sa Rang

Har Re Har Har

Har Re Har Har

Har Re Har Har

Har Rang

 

Was bedeutet das Mantra? 

Saa steht für die feinstoffliche Dimension, den Äther, Gott, Unendlichkeit, und Totalität

Har drückt die Schöpfungsenergie der Erde aus, das „dichte“ Element, die Kraft der Manifestation, des Fassbaren, des Persönlichen

Das Mantra verwebt diese beiden Dimensionen miteinander und stärkt so die persönliche Schöpferkraft, die jedes Hindernis überwindet.

Und was bewirkt es?

Das Chanten des Mantras entfernt innere Negativität und Hindernisse, bringt die schöpferische Energie zum Fließen und fördert ein höheres Bewusstsein. Es verleiht die Fähigkeit, effektiv und klar zu kommunizieren, und gibt den Worten mehr Kraft und Einfluss.

 

So funktioniert’s:

  • Sitze in der einfachen Haltung und setze einen leichten Kinnverschluss (Jalandhara Bandha). Die Wirbelsäule ist aufgerichtet.
  • Kleiner Finger und Daumen berühren sich in Buddhi Mudra, die anderen Finger sind gestreckt.
  • Chante das Mantra mindestens 11 Minuten lang. Du kannst die Dauer auf 31 Minuten steigern.
  • Nimm dir dann Zeit, um nachzuspüren.
Buddhi Mudra

Die Buddhi Mudra fördert unsere mentale Kraft und unsere bewusste, klare Kommunikation.

 

Noch schöner: Celestial Communication

Was gibt es Anmutigeres, als ein wunderschönes Mantra mit einer bewegten Mudra zu verbinden?

Celestial Communication bedeutet sinngemäß „Gespräch mit dem Himmlischen“. Unsere Hände kommunizieren dabei mit den göttlichen Sphären. Probier es aus – viele Menschen fühlen sich nach einer solchen Meditationspraxis friedlicher, ausgeglichener und irgendwie „lichtvoller“ :-)

 

Celestial Communication Antar Naad Mudra Meditation

Celestial Communication: Die Hände führen ein anmutiges Gespräch mit dem Himmel

  • Wenn das Mantra mit der ersten Zeile beginnt (Sa Re Sa Sa …), entfernst du die Hände vom Körper und lässt sie langsam entlang der Körpermitte aufsteigen.

 

  • Auf Höhe des Herzzentrums beginnst du, die Hände langsam zum Lotus-Mudra zu öffnen. Das bedeutet, dass sich die Zeigefinger, Mittelfinger und Ringfinger voneinander lösen und strecken, die kleinen Finger und Daumen bleiben aneinander. Die Hände symbolisieren eine Blüte. Wenn sie das dritte Auge erreicht haben, ist die Blüte voll geöffnet.

 

  • In der zweiten Zeile (Har Re Har Har …) drehst du die Hände so um, dass die Fingerspitzen nach unten zeigen und die Handflächen aneinander liegen. Diese Mudra lässt du nun zum Klang der Musik langsam wieder nach unten sinken. Beim letzten Har Rang erreichen die Fingerspitzen das Nabelzentrum. Nun bringst du die Hände wieder in Gebetshaltung und beginnst von vorne.

 

Viel Freude beim Meditieren!

Eine Anleitung (und eine wunderschöne gesangliche Interpretation des Mantras) findest du in diesem Video. Die Bewegung der Hände ist etwas anders als eben beschrieben, da sich die Hände nicht langsam, und erst auf Höhe des dritten Auges zur Blüte öffnen. Aber das Prinzip ist dasselbe :-)

Headerfoto: Shutterstock

Willkommen in der yogalounge!

Wir sind die Loungies - lerne uns kennen!

Let us inspire you!

Gib deine E-Mail-Adresse an, um unseren Blog zu abonnieren - wir benachrichtigen dich per Mail über neue Beiträge!

Kategorien

Gratis-Video: .Rücken gut, alles gut!

Rücken gut - alles gut!

Hol dir das Gratis-Video und bleib auf dem Laufenden über unser Angebot!

Wir benutzen deine Daten ausschließlich, um dir das Video und unseren Newsletter zu schicken. Deine Daten werden DSGVO-konform an unser Newsletter-Programm MailChimp übermittelt. Du kannst dich jederzeit über den Abbestellungs-Link oder per Mail an info@yogalounge.at abmelden. Mit dem Absenden dieses Formulars akzeptierst du unsere Datenschutzbestimmungen.

 

Danke! Dein Gratis-Video kommt in Kürze zu dir.