Lach dich gesund!

Sep 30, 2017 | Gesund mit Yoga, Mattengeflüster, Yoga-Praxis

„Wir lachen nicht, weil wir glücklich sind – wir sind glücklich, weil wir lachen“, so Madan Kataria. Der praktische Arzt und Yogalehrer aus Mumbai war es, der gegen Ende des 20. Jahrhunderts Lach-Yoga weltweit verbreitet hat.

So tun als ob

Lach-Yoga funktioniert nach dem Motto „fake it till you make it“. Eine Kombination aus Atem-, Klatsch- und Dehnungsübungen, ergänzt durch spielerische und pantomimische Elemente, lockt erste Lachanfälle hervor, die von der Gruppendynamik verstärkt werden. Was zuerst gekünstelt erscheint, geht nach und nach in echtes Lachen über.

Lachen ist gesund – auch ohne Humor

Interessant ist, dass die positive Wirkung des Lachens unabhängig davon ist, ob wir einen Grund zum Lachen haben oder einfach grundlos drauflos kichern, brüllen oder gackern. Es gibt übrigens sogar einen eigenen Forschungszweig, der sich mit den gesundheitsfördernden Folgen des Lachens beschäftigt: die so genannte Gelotologie.

Die Studienergebnisse weisen auf zahlreiche positive Wirkungen von Lach-Yoga hin:

  • Bessere Durchblutung und SauerstoffversorgungDer Körper wird verstärkt mit Blut und Sauerstoff versorgt (fördert die Durchblutung)
  • Herz-Kreislauf-System wird sanft angeregt, Bluthochdruck wird gesenkt
  • Die Lungenfunktion wird verbessert
  • Verspannungen lösen sich, eine schmerzlindernde Wirkung ist erfahrbar
  • Das Immunsystem wird gestärkt
  • Lach-Yoga wirkt stressreduzierend und steigert das allgemeine Wohlbefinden. Es wirkt sich positiv auf die Stimmung aus und eignet sich zur Depressionsprävention
  • Intuition und kreative Potenziale werden geweckt

Optimales Muskeltraining

Einige Übungen des Lach-Yoga ähneln den Pranayamas im klassischen Hatha-Yoga, wie zum Beispiel Kapalabhati oder Bhastrika (Blasebalgatmung). Dabei werden verschiedenste Muskeln wie Zwerchfell-, Bauch- und Zwischenrippenmuskulatur trainiert.

Lachen ist gesund - und Lachyoga ganz besonders

Dazwischen wir geklatscht

Zwischen den Lachsequenzen werden die Akupressurpunkte in den Handflächen durch Klatschen massiert. Auch Klatschen wirkt aktivierend und stimmungsaufhellend.

Photo by Les Jay on Unsplash

Willkommen in der yogalounge!

Wir sind die Loungies - lerne uns kennen!

Let us inspire you!

Gib deine E-Mail-Adresse an, um unseren Blog zu abonnieren - wir benachrichtigen dich per Mail über neue Beiträge!

Kategorien

Gratis-Video: .Rücken gut, alles gut!

Rücken gut - alles gut!

Hol dir das Gratis-Video und bleib auf dem Laufenden über unser Angebot!

Wir benutzen deine Daten ausschließlich, um dir das Video und unseren Newsletter zu schicken. Deine Daten werden DSGVO-konform an unser Newsletter-Programm MailChimp übermittelt. Du kannst dich jederzeit über den Abbestellungs-Link oder per Mail an info@yogalounge.at abmelden. Mit dem Absenden dieses Formulars akzeptierst du unsere Datenschutzbestimmungen.

 

Danke! Dein Gratis-Video kommt in Kürze zu dir.