Hannas Detox-Tipp: Die grüne Diät

Mrz 18, 2017 | Gesund mit Yoga, Mattengeflüster

Detox-Tipp aus dem Kundalini Yoga: Die Grüne Diät

Zum Frühjahrsputz im eigenen Körper bietet sich die grüne Diät aus dem Kundalini Yoga nach Yogi Bhajan an, um sich innerlich zu reinigen, zu entschlacken, sich leichter zu fühlen und um eine Zeit lang etwas basischer zu leben.

Du kannst diese Diät zum Kennenlernen einfach mal für einen, drei oder mehrere Tage machen, längstens jedoch für 40 Tage. Du nimmst dabei nur vegane und von Natur aus grüne Lebensmittel zu dir. Das gibt deinem Verdauungssystem eine Pause von Lebensmitteln, die stark belastet sind und kann deiner Haut und deiner Leber helfen, sich zu reinigen und u regenerieren.

Bitte beachten: Die Diät eignet sich für alle gesunden Menschen, während der Schwangerschaft sollten Frauen allerdings keine entgiftenden Kuren machen!

Übrigens: Diät muss nicht immer Verzicht bedeuten. Pass die grüne Diät deinen Bedürfnissen an. Du wirst überrascht sein, wie vielfältig Du in dieser Zeit essen kannst!

Viel Freude beim Entschlacken

Hanna Sat Pritam Kaur

Die grüne Diät – so funktioniert’s:

Es ist ganz einfach – du nimmst während dieser Diät ausschließlich grüne Lebensmittel zu dir. Hier eine kleine Auswahl:

Spinat, Salat (z. B.: Wildsalate, Kopfsalat, Chicore, Eisberg), Mangold, Pakchoi, Mungbohnen, grüne Linsen, grüne Bohnen, Fenchel, Stangensellerie, Zucchini, Frühlingszwiebel, Erbsen, Okras, Broccoli, Rosenkohl, Äpfel, Birnen, Kiwis, Limetten, Gurken, Avocado, grüne Oliven, Bärlauch, Petersilie, Koriander, Kerbel, Dill, grüne Weintrauben, (innen grüne) Melonen, Pistazien, Kohlrabi, Zuckererbsenschoten, Olivenöl, alle grünen Gewürze (kein Salz :-)).

Folgende Getränke eignen sich für die grüne Diät:

Grüne Smoothies, grüner Tee, Lemongras Tee, Kräutertee (z. B.: Brennessel, Melisse, Verbene, Pfefferminze), Gurkensaft, Weizengrassaft, Stangenselleriesaft, vieeeeel Wasser (gerne warm). Denk daran, immer ausreichend zu trinken!

Auf Kaffee, Schwarzen Tee oder Alkohol solltest du während dieser Zeit verzichten.

Beginne langsam und bewusst mit der Umstellung

Zur Einstimmung verschaffst du dir einen Überblick über einen geeigneten, stressfreien Zeitraum, und legst dann Beginn und Ende der grünen Diät für dich fest.

Stimme dich vor Beginn auf die Umstellung ein, indem du allmählich auf Fleisch, Milchprodukte, Kaffee, Zucker, schwarzen Tee usw. verzichtest und beginne dann langsam, auf grüne Lebensmittel umzusteigen. Fülle deinen Kühlschrank einfach immer mehr mit grünen Lebensmitteln auf. Versuche während der Diät von morgens bis mittags nur leichte Kost zu dir zu nehmen, und mittags bis zum frühen Abend deine zwei Hauptmahlzeiten zu essen. Wenn du schnell hungrig wirst sorge dafür, dass du immer kleine Snacks wie zB. frische Säfte, Avocado oder süßes, grünes Obst dabei hast.

Zudem solltest du versuchen, deine Mahlzeiten zu planen. Sorge für viel Bewegung an der frischen Luft, Yoga, Entspannung und ausreichend Zeit für dich. Diese Zeit soll dich erfüllen und Spaß machen!

Behutsam wieder aufbauen

Solltest Du länger als sieben Tage die grüne Diät leben, dann führe danach langsam – über einige Tage verteilt – wieder andere Lebensmittel hinzu. Beginne mit andersfarbigem Obst und füge anschließend auch andersfarbiges Gemüse hinzu. Dann solltest du vermehrt getreide- und stärkehaltige Nahrungsmittel zu Dir nehmen und erst danach wieder Milchprodukte und Zucker aufnehmen.

Lass Dir Zeit, höre auf Deinen Körper und vergiss nicht liebevoll und geduldig mit Dir umzugehen!

Beitragsbild: Shutterstock

Lass dich inspirieren!

Den ganzen März über versorgen wir dich mit Rezepten, Tipps und Inspirationen rund ums Thema Detox.

Willkommen in der yogalounge!

Wir sind die Loungies - lerne uns kennen!

Let us inspire you!

Gib deine E-Mail-Adresse an, um unseren Blog zu abonnieren - wir benachrichtigen dich per Mail über neue Beiträge!

Kategorien

Gratis-Video: .Rücken gut, alles gut!

Rücken gut - alles gut!

Hol dir das Gratis-Video und bleib auf dem Laufenden über unser Angebot!

Wir benutzen deine Daten ausschließlich, um dir das Video und unseren Newsletter zu schicken. Deine Daten werden DSGVO-konform an unser Newsletter-Programm MailChimp übermittelt. Du kannst dich jederzeit über den Abbestellungs-Link oder per Mail an info@yogalounge.at abmelden. Mit dem Absenden dieses Formulars akzeptierst du unsere Datenschutzbestimmungen.

 

Danke! Dein Gratis-Video kommt in Kürze zu dir.