16. Tratak Meditation: Verbinde dich mit dem Licht!

Laya Commenda

von Laya Commenda

Eine wunderbare Möglichkeit, dich in der dunklen Jahreszeit mit deinem inneren Licht zu verbinden, ist Tratak.

Tratak ist nicht nur eine Konzentrations- und Meditationsübung, sondern hat auch eine reinigende Wirkung für die Augen. Tratak gehört zu den sechs so genannten Shatkriyas, speziellen Reinigungstechniken im Hatha Yoga.

 

 

So funktioniert’s:

  • Stelle eine Kerze in einigem Abstand (zwei Meter oder mehr) von dir entfernt auf, und zwar so, dass die Flamme sich auf Augenhöhe oder etwas darunter befindet.
  • Komm in eine angenehme und aufrechte Sitzposition, die du einige Zeit lang ohne Anstrengung halten kannst. Schließe de Augen und beobachte das sanfte Ein- und Ausströmen deines Atems. Erlaube deinem Geist, durch die Verbindung mit dem natürlichen Rhythmus des Atems nach und nach zur Ruhe zu kommen.
  • Nun öffnest du die Augen wieder und blickst direkt in die Flamme. Der Blick ist weich und ruhig. Versuche, dabei nicht zu blinzeln. Lass das Licht der Flamme in dich einströmen und stell dir vor, wie dir damit positive Energie, Wärme und Klarheit geschenkt werden.
  • Nach etwa einer Minute schließt du die Augen wieder und nimmst wahr, was du jetzt sehen kannst – ein Nachbild oder „Negativ“ der Kerzenflamme, Lichtpunkte oder auch etwas ganz anderes.
  • Wiederhole noch zweimal: Blicke etwa eine Minute lang in die Flamme, danach schließt du die Augen wieder und erlaubst ihnen, sich völlig zu entspanen. Beobachte, was du mit geschlossenen Augen sehen kannst.
  • Beende die Meditation, indem du noch einige Zeit mit geschlossenen Augen deinen Atem beobachtest und dann behutsam die Augen wieder öffnest.

Wenn deine Augen während der Konzentration auf die Kerzenflamme zu tränen beginnen, ist das ein Zeichen für die reinigende Wirkung dieser Meditation.

Mit einiger Übung kannst du die Zeit, in der du dich auf die Kerzenflamme konzentrierst, ausdehnen. Dadurch kommt dein Geist immer mehr zur Ruhe und verbindet sich mit dem Licht der Flamme.

Ich persönlich finde, dass diese Meditation auch die Intuition spürbar stärkt. Daher ist sie besonders in den Rauhnächten ein wunderschönes Ritual!

Willkommen in der yogalounge!

Wir sind die Loungies - lerne uns kennen!

Let us inspire you!

Gib deine E-Mail-Adresse an, um unseren Blog zu abonnieren - wir benachrichtigen dich per Mail über neue Beiträge!

Kategorien

Gratis-Video: .Rücken gut, alles gut!

Rücken gut - alles gut!

Hol dir das Gratis-Video und bleib auf dem Laufenden über unser Angebot!

Wir benutzen deine Daten ausschließlich, um dir das Video und unseren Newsletter zu schicken. Deine Daten werden DSGVO-konform an unser Newsletter-Programm MailChimp übermittelt. Du kannst dich jederzeit über den Abbestellungs-Link oder per Mail an info@yogalounge.at abmelden. Mit dem Absenden dieses Formulars akzeptierst du unsere Datenschutzbestimmungen.

 

Danke! Dein Gratis-Video kommt in Kürze zu dir.