0680 / 10 77 160 info@yogalounge.at

Yoga zur Sommersonnwende im Donaupark 21. Juni 2017

Sommersonnenwende – der längste Tag des Jahres, die kürzeste Nacht. In vielen Ländern und Traditionen werden an diesem besonderen Tag Rituale gefeiert, als Ausdruck der Dankbarkeit für die Sonne als Licht- und Lebensspender, aber auch, um uns der Zyklen und Rhythmen des Lebens bewusst zu werden. Denn unweigerlich werden die Tage wieder kürzer und auch der schönste Sommer geht vorbei. Ein Grund mehr, ihn bewusst zu genießen und zu feiern!

108 Sonnengrüße

Im Yoga werden zur Sommersonnenwende traditionell 108 Sonnengrüße praktiziert. Im Hinduismus und im Buddhismus gilt 108 als heilige Zahl.

Wie viele Sonnengrüße es tatsächlich waren, als am 21. Juni rund 60 Yogis und Yoginis unserer Einladung in den Linzer Donaupark folgten, ist schwer zu sagen – aber etwa eine Stunde lang haben wir miteinander den Tanz auf der Matte genossen, die fließenden Bewegungen, den gemeinsamen Rhythmus.  Auch die Sonne trug ihren Teil zum Gelingen des Events bei: Nach einem heftigen Gewitter am Nachmittag, das für eine willkommene Abkühlung gesorgt hatte, tauchte sie uns in ein herrlich warmes, mildes Abendlicht.

Mantra des Mitgefühls

In einem großen Kreis, einander die Hände reichend, wurde danach das Mani-Mantra angestimmt: OM MANI PADME HUM, das bekannteste Mantra aus dem tibetischen Buddhismus, steht vor allem für die grundlegende Haltung des Mitgefühls.

Bei der abschließenden Preisverlosung freuten sich die GewinnerInnen über Kartensets, Yogamatten und einen Gutschein im Wert von € 80.

Danke an alle Yogis und Yoginis fürs Dabeisein – es war eine große Freude für uns, die Sommersonnenwende mit euch zu feiern!

Willkommen in der yogalounge!

Lerne unser Team kennen

Gratis-Video: .Rücken gut, alles gut!

Rücken gut - alles gut!

Hol dir das Gratis-Video und bleib auf dem Laufenden über unser Angebot!

Danke! Dein Gratis-Video kommt in Kürze zu dir.