22. Dezember: 12 Monate, 12 Wünsche: Ein Ritual für die Rauhnächte

Isolde Hatschenberger

von Isolde Hatschenberger

Die Rauhnächte zwischen 24.12. und 5.1. sind Lostage. Jede Nacht steht für einen Monat des folgenden Jahres.

Aus der Sicht des Weiblichen symbolisieren die Rauhnächte je einen Archetyp, einen Persönlichkeitsanteil unserer Weiblichkeit. (Das lässt sich natürlich auch auf die männlichen Archetypen übertragen). Wir können uns mit diesen Anteilen verbinden und sie stärken, unsere Weiblichkeit wieder ganz und „rund“ machen. (aus: Rauhnacht-Rituale für Frauen: Eine spirituelle Bewusstseinsreise durch die zwölf Nächte).

 

Das folgende Ritual eignet sich wunderbar als Vorbereitung für die Rauhnächte:

Leg zwölf  Zettel und einen Stift bereit und setz dich an deinen heiligen Platz, an dem du ungestört bist.

Schließe die Augen, verbinde dich mit Deinem Atem. Lass ein inneres Licht in dir aufsteigen, wo immer es auch in deinem Körper entstehen und aufsteigen mag. Atme zwölf Mal tief ein und aus.

Dann verbindest du dich mit der Qualität jedes Monats des kommenden Jahres. Nimm wahr, welche Gedanken, Bilder und Gefühle in dir aufsteigen, und schreib dann jeweils einen Wort oder einen Wunsch auf einen der Zettel. 

Der Archetyp im Januar ist die Wilde Frau. Ihre Themen sind Stabilität, Erdung, Urvertrauen, Unabhängigkeit, eine gewisse Wildheit.
Spüre die Verbundenheit zur Mutter Erde und lass deine Wurzeln tief in sie einsinken.

Der Archetyp im Februar ist die Kriegerin. Ihre Themen sind Entschlossenheit, Durchsetzungskraft, Mut, Standfestigkeit, Selbstschutz und Abgrenzung. Spüre deine Unabhängigkeit und deinen Mut.
Verbinde dich mit dem Bewusstsein, Grenzen zu setzen und für dich einzustehen.

Der Archetyp im März ist die Priesterin. Ihre Themen sind Mitgefühl, bedingungslose Liebe, Vergebung, und Verbindung zu einer höheren Macht.
Fühle die Güte und bedingungslose Liebe in deinem Herzen. Lasse sie zu allen Wesen fließen, einschließlich dir selbst.

Der Archetyp im April ist die Mutter. Ihre Themen sind Fürsorge, Geborgenheit, Wachstum, Nähren und Loslassen.
Spüre die Kraft all deiner weiblichen Vorfahren und verbinde dich mit dieser Kraft.

Der Archetyp im Mai ist die Weggefährtin. Ihre Themen sind Vertrauen, Respekt, Loyalität, Freundschaft und Seelenverbindung.
Fühle eine tiefe Wertschätzung für all deine Beziehungen. Sei anderen die Freundin, die du dir selber wünscht.

Der Archetyp im Juni ist die Heilerin. Ihre Themen sind Intuition, Heilung, Ganzwerdung, Verbindung zwischen den Welten.
Fühl dich bereit, frei und ganz zu werden und lasse zu, dass Heilung auf allen Ebenen deines Seins geschieht.

Der Archetyp im Juli ist die Liebende. Ihre Themen sind Hingabe, Leidenschaft, Sinnlichkeit, Nähe und Genuss.
Öffne dich und gib dich vollkommen der Liebe hin. Erlaube dir anzunehmen und mit allen Sinnen zu genießen.

Der Archetyp im August ist die Künstlerin. Ihre Themen sind Kreativität, Selbstausdruck, Wahrheit, Schaffens- und Schöpferkraft.
Verbinde dich mit deiner schöpferischen, kreativen Seite. Fühle dich bunt und schillernd. Feiere, tanze, singe und lade das Leben zu dir ein.

Der Archetyp im September ist die Jungfrau. Ihre Themen sind Wachstum, Erblühen, kindliche Freude, Neugier aufs Leben, aber auch Reinigung, Ordnung und Neuorientierung.
Verbinde dich mit deiner kindlichen Neugier und Freude. Entdecke die Einzigartigkeit in allem und lass deine eigene Schönheit neu erblühen.

Der Archetyp im Oktober ist die Alte Weise. Ihre Themen sind Reife, Weisheit, Gelassenheit, Toleranz und Erkenntnis.
Fühl dich tief verbunden mit deiner inneren Weisheit und erlaube dir, dein Wissen mit der Welt zu teilen.

Der Archetyp im November ist die Wandlerin. Ihre Themen sind Transformation, Umbruch, Abschied nehmen, Wechsel und Befreiung.
Erkenne an, dass du ein zyklisches Wesen bist, dass sich ständig wandelt. Lass Altes los und erlaube dir, neu zu werden.

Der Archetyp im Dezember ist die Königin. Ihre Themen sind Anerkennung, Autorität, Würde, Willensstärke und Führungsqualität.
Fühle deine würdevolle Weiblichkeit und einzigartige Präsenz. Sei Göttin und Königin, ermächtige dich selbst und übernimm die Führung in deinem Leben.

Nachdem du auch den letzten der zwölf Zettel beschrieben hast, atme noch einige Male langsam und ruhig und beende dann die Meditation.

Nimm in jeder Rauhnacht einen der Zettel zur Hand, lass den Wunsch, das Wort nochmal auf dich wirken, verbinde dich ganz tief mit deiner inneren Führung und  verbrenne dann den Zettel.

Viel Freude mit diesem Ritual und wunderbare Rauhnächte!

Willkommen in der yogalounge!

Wir sind die Loungies - lerne uns kennen!

Let us inspire you!

Gib deine E-Mail-Adresse an, um unseren Blog zu abonnieren - wir benachrichtigen dich per Mail über neue Beiträge!

Kategorien

Gratis-Video: .Rücken gut, alles gut!

Rücken gut - alles gut!

Hol dir das Gratis-Video und bleib auf dem Laufenden über unser Angebot!

Danke! Dein Gratis-Video kommt in Kürze zu dir.